Michael Douglas

Michael Douglas, 1944 in New Jersey geboren, zählt zu den großen Hollywoodstars der 80er und 90er Jahre. Der Sohn von Schauspiellegende Kirk Douglas konnte sich zu Beginn seiner Karriere vor allem als Produzent auszeichnen. So wurde er 1975 für Einer flog über das Kuckucksnest mit einem Oscar für den Besten Film ausgezeichnet.

Seinen absoluten Durchbruch als Schauspieler konnte er 1984 mit der Abenteuerkomödie Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten feiern. Das Jahr 1987 sollte ihn zum absoluten Superstar machen. Neben dem sehr erfolgreichen Eine Verhängnisvolle Affäre schuf Michael Douglas mit der oscarprämierten Rolle des Gordon Gekko in Wall Street den Prototyp des gierigen Bankers.

In den folgenden Jahren war der US-Amerikaner in Filmerfolgen wie Der Rosenkrieg, Basic Instinct und Hallo, Mr. President zu sehen. In den 2000er Jahren wurde es etwas ruhiger um Michael Douglas, der zu dieser Zeit vor allem mit seiner Ehe zur 25 Jahre jüngeren Schauspielkollegin Catherine Zeta-Jones Schlagzeilen machte. 2010 wurde bei dem Schauspieler Kehlkopfkrebs im fortgeschrittenen Stadium festgestellt und er musste sich einer starken Chemotherapie unterziehen. Zu dieser Zeit zog sich der Schauspieler weitestgehend aus dem Rampenlicht zurück.

Im Jahr 2013 erschien Michael Douglas wieder auf der Bildfläche, als er sowohl einen Emmy als auch einen Golden Globe für seine Rolle des Liberace in Steven Soderberghs Liberace ergatterte. Noch im gleichen Jahr wurde außerdem bekannt, dass Douglas in der Superheldenverfilmung Ant-Man die Rolle des Hank Pym übernehmen wird.