Jan De Bont

Jan De Bont ist ein niederländischer Regisseur und Kameramann, der gleich mit seinem Regiedebüt Speed (1994) mit Sandra Bullock und Keanu Reeves einen großen Erfolg an den Kinokassen landen konnte.

Leben und Werk

Der in Eindhoven geborene Jan De Bont startete seine Karriere als Kameramann und arbeitete in den 1970er Jahren in seiner holländischen Heimat oft mit dem Regisseur Paul Verhoeven zusammen. 1973 stand Jan De Bont hinter der Kamera bei dessen Kultfilm Türkische Früchte mit Rutger Hauer.

In den 1980er Jahren gelang Jan De Bont der Sprung nach Hollywood, wo er Filme wie Cujo (1983) oder Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil (1985) fotografierte. Als Kameramann arbeitete er auch am Action-Klassiker Stirb langsam (1988) mit Bruce Willis und dem Erotikthriller Basic Instinct (1992) mit Michael Douglas und Sharon Stone.

Nach seinem überaus erfolgreichen Regiedebüt mit Speed inszenierte Jan De Bont 1996 den ebenfalls gut besuchten Katastrophenfilm Twister und das weniger positiv aufgenommene Sequel Speed 2: Cruise Control (1997). Es folgten der Horrorfilm Das Geisterschloss (1999) und der Action-Kracher Tomb Raider 2 – Die Wiege des Lebens (2003) mit Angelina Jolie.