Emma Thompson

Emma Thompson wurde am 15. April 1956 in eine Schauspielerfamilie hineingeboren. Sowohl ihr Vater Eric als auch ihre Mutter Phyllida Law sind Schauspieler, ebenso Emma Thompsons Schwester Sophie Thompson. An der Cambridge Universität war Emma Thompson Mitglied der Footlights Group, wo sich auch schon einige Mitglieder der bekannten Monty Python-Gruppe getroffen hatten.

1986 lernte Emma Thompson bei einer BBC-Dokumentation den Schauspieler Kenneth Branagh kennen, den sie zwei Jahre später heiratete. Während ihrer Ehe drehten sie etliche Filme zusammen, darunter Werke von William Shakespeare wie Viel Lärm um nichts und Hamlet. 1992 spielte Emma Thompson die Hauptrolle in Wiedersehen in Howards End, was ihr einen Oscar und einen Golden Globe als Beste Schauspielerin einbrachte.

Neben der Schauspielerei schreibt Emma Thompson auch Drehbücher, z. B. für Sinn und Sinnlichkeit. Am Set lernte sie auch ihren jetzigen Ehemann Greg Wise kennen. Seit August 2010 würdigt ein Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood die Karriere von Emma Thompson. 2004 war Emma Thompson das erste Mal als Professor Trelawney in Harry Potter und der Gefangene von Askaban zu sehen. Auch in den darauffolgenden Filmen des Franchises war sie mit von der Partie. Außerdem lehrte sie chaotischen Kindern Anstand und Respekt in Eine zauberhafte Nanny und dem Sequel Eine zauberhafte Nanny – Knall auf Fall in ein neues Abenteuer.

2013 verkörperte Emma Thompson P.L. Travers in Saving Mr. Banks, die Autorin der berühmten Mary-Poppins-Bücher. In Wie in alten Zeiten spielt sie die geschiedene Ex-Frau von Pierce Brosnan, die sich wieder versöhnen. Aktuell hat Emma Thompson mehrere Filme in Planung. So wurde sie vor kurzem erst als Mrs. Potts in der Neuverfilmung Die Schöne und das Biest gecastet. Emma Watson und Dan Stevens spielen hier die Schöne und das Biest. (GP)